Survival Tips – Part II

7. Not every rickshaw is the same As the cows so are the rickshaws inseparable from the Indian culture. They crowd the streets of every city and they are just waiting for the next passenger. Tourists preferred. Because generally they don’t know the local prices and they are willing to pay a few extra rupees….

Überlebenstipps für Indien – Teil II

7. Nicht jede Rikscha ist gleich Wie die Kühe so sind auch die Rikschas untrennbar von der indischen Kultur. Sie bevölkern die Straßen ein jeder Stadt und warten nur auf den nächsten Passagier. Touristen bevorzugt. Denn diese kennen die lokalen Preise meist nicht und sind gern bereit, auch ein paar Rupien mehr zu bezahlen. Vor…

Survival Tips – Part I

10. Where to go to… Many people know this situation: You arrive in a foreign country, stand in the waiting hall of the airport, and just don’t know which bus to take to the hotel. The tourist information is completely crowded and nobody seems to move forward. Of course you can try to ask a…

Überlebenstipps für Indien – Teil I

10. Wo geht es zum… Viele Menschen kennen diese Situation: Man kommt in ein fremdes Land, steht am Flughafen und weiß einfach nicht, welchen Bus zum Hotel man nehmen soll. Der Informationsschalter ist restlos überfüllt und nichts scheint vorwärts zu gehen. Natürlich kann man versuchen, einen Einheimischen zu fragen. Doch nicht immer ist das hilfreich,…

The Adventure New Delhi

Just a weeks after the gang rape of the young student Jyoti I travelled to the so called juggernaut New Delhi. I was aware of all the newspaper reports, the daily demonstrations and the huge mobs. I knew the risks, but I hazarded the consequences. Because I hoped that after all the hype there would…

Das Abenteuer Neu Delhi

Nur wenige Wochen nach der Gruppenvergewaltigung der jungen Studentin Jyoti bin ich in das vermeintliche Moloch Neu Delhi gereist. Ich war mir über all die Zeitungsberichte, die tagelangen Demonstrationen und die gewaltigen Mobs bewusst. Ich kannte die Risiken, aber ich nahm sie in Kauf. Denn ich hoffte, dass es nach dem ganzen Medienrummel endlich ein…

Living Differently: Living International

I have never lived alone, neither as a child nor as an adult. And I love that feeling. The feeling that someone is always there. If you just want to talk or if you want to go out at night. You are never really alone. And that is a good thing. Especially when living abroad…

Leben einmal anders: Leben international

Ich habe noch nie alleine gelebt, weder als kleines Kind noch als Erwachsene. Und ich liebe dieses Gefühl. Das Gefühl, dass immer jemand da ist. Ob man einfach nur reden will oder abends weggehen möchte. Man ist eigentlich nie allein. Und das ist auch gut so. Gerade im Ausland ist ein WG-Leben ausgesprochen praktisch. Denn…

A Travel Through India

On my travels through India I faced many challenges: the monsoon rain, too spicy food, pushy staring Indians, too large crowds – just to name a few. But the hardest one was always the decision which transportation I will take to get from my starting point to the destination. Sure, if you travel within a…

Eine Reise durch Indien

Bei meinen Reisen durch Indien stand ich vor vielen Herausforderungen: dem Monsunregen, zu scharfes Essen, penetrant starrende Inder, zu großer Menschenandrang – um nur einige von vielen zu nennen. Doch am schwierigsten war für mich immer die Entscheidung, welches Transportmittel ich nehmen werde, um von meinem Ausgangspunkt zum Zielort zu gelangen. Klar, wenn man innerhalb…

Mumbai: Slum And More – Part III

An hour away from Mumbai, there is a true paradise: the Elephanta Island. From the Gateway of India, you can go directly ion a boat to this beautiful island. Dozens of tourists jostle at the dock every day – no matter what weather it is – just to escape from the mainland for a few…

Mumbai: Slum und mehr – Part III

Eine Stunde entfernt von Mumbai liegt ein wahres Paradies: die Elephanta Island. Vom Gateway of India aus kann man mit dem Boot direkt zu dieser wunderschönen Insel fahren. Dutzende Touristen drängen sich jeden Tag – egal bei welchem Wetter – am Dock, um nur für wenige Stunden dem Festland zu entfliehen und um etwas Abenteuerluft…